Schmoof mit ÖPNV im Vogtland unterwegs
mit dem BildungsTicket VVV

Ab dem 1. August 2021 gibt's das neue BildungsTicket. Das BildungsTicket VVV lässt Schülerinnen und Schüler mit allen Bussen, Bahnen und Straßenbahnlinien lässig durch den gesamten Verkehrsverbund Vogtland fahren. Und zwar jeden Tag in der Woche, rund um die Uhr und für ein ganzes Jahr lang. Mehr Sicherheit und Freiheit für Kids, weniger Fahrstress für Eltern! Schwer zu toppen, richtig? Null Änderung gibt es für die STV-Inhaber. Da wird aus dem SchülerTicket Vogtland das BildungsTicket und es bleibt bei jährlich 120 Euro. Alle Schüler die bereits ein SchülerTicket Vogtland besitzen und den Eigenanteil für das Schuljahr 2021/22 bereits bezahlt haben, bekommen automatisch in den Sommerferien ihr BildungsTicket (neue Chipkarte) zugesendet.

BildungsTicket
VVV
15,- €

Spicken ausdrücklich erwünscht

  • 24/7: Das BildungsTicket gilt täglich 24 Stunden
  • Super-Abo-Preis – 15 Euro / Monat*
  • jährliche Zahlung
  • in allen Öffis - also in Bus/Zug/Tram
  • gilt für alle Schülerinnen und Schüler
  • verbundweit gültig
  • Abo direkt mit einem Verkehrsunternehmen abschließen
  • Fahrrad inklusive

*ausgenommen Schülerinnen und Schüler in der Schülerbeförderungssatzung. Diese zahlen nur 120 Euro pro Jahr.

Es wird noch besser, weil es Schülerinnen und Schüler nutzen können, die bisher kein STV hatten, und auch Azubis, wenn sie keine duale Ausbildung absolvieren. Schmoof und unabhängig mit jährlich 180 Euro.

I bims... das SchülerTicket Vogtland

Cruisen* und gecruist werden

Schluss mit Elterntaxi! Die Kids können mit und im Vogtlandnetz zu Schule, Sport, Schwimmbad, Musikunterricht und Co. cruisen – oder besser: sich cruisen lassen. Dank des BildungsTickets VVV! Dieses können alle Schülerinnen und Schüler laut Schülerbeförderungssatzung beim Zweckverband ÖPNV Vogtland (Schülerbeförderung) beantragen. 
Für einen jährlichen Eigenanteil von 120 Euro pro Schuljahr lässt sich das BildungsTicket VVV in vollem Umfang ein ganzes Jahr lang nutzen. Besteht laut Satzung allerdings kein Anspruch auf Übernahme der Beförderungskosten, gibt's das BildungsTicket VVV immer noch für den Spitzenpreis von 180 Euro pro Jahr bei den Verkehrsunternehmen.

Auch Azubis könn’ sich gönn’

Das BildungsTicket VVV ist gültig für Azubis, die sich nicht in einer dualen Ausbildung befinden und eine staatlich anerkannte berufsbildende Schule besuchen. Bei der Beantragung musst Du als Azubi eine Bescheinigung Deiner Berufsschule mit abgeben. Dann steht Deiner Nutzung des BildungsTickets VVV nichts mehr im Weg.
Das BildungsTicket kann ausschließlich von der Person verwendet werden, für die es beantragt und ausgegeben wurde. Als Ticket erhalten alle berechtigten Schülerinnen, Schüler und Azubis eine Chipkarte. Sollte die Chipkarte mal verloren gehen, kann man sie für 10 Euro wieder beantragen.

Kann man sich sogar broke* leisten!

Ein Jahr lang unbegrenzt alle Busse, Bahnen und Straßenbahnlinien rund um die Uhr im Vogtland nutzen – das ist und bleibt der Hammer. Das Fahrentgelt wird durch die Einmalzahlung des jeweiligen Jahresbetrages durch Überweisung oder Barzahlung beglichen.

Kein Auge machen*, sondern Abo holen!

Das BildungsTicket gibt's ausschließlich im Abo für mindestens ein ganzes Jahr.

Für Schülerinnen und Schüler, die das BildungsTicket bei der Schülerbeförderung des Zweckverbandes ÖPNV Vogtland (ZVV) beantragen, erfolgt das Abo automatisch. 

Berechtigte Azubis beantragen das BildungsTicket bei den Verkehrsunternehmen im Verbundraum Vogtland. Es gilt für alle ganztägig und rund um die Uhr von Tag 1 des 1. Vertragsmonats bis zum letzten Tag des 12. Vertragsmonats. 

Wichtig: Das BildungsTicket muss bis zum 10. Kalendertag des Vormonats beantragt werden. Wenn das Abo am 1. August starten soll, muss der Antrag also spätestens bis zum 10. Juli beim Verkehrsunternehmen eingehen. Die Anträge gibt's voraussichtlich ab 21. Juni hier: www.vogtlandauskunft.de/bildungsticket

Fragen? Kein Grund zum Ranten*!

Gibt's noch irgendwelche Unklarheiten, Fragen oder Anregungen zum BildungsTicket VVV? Ein Anruf genügt! Montags bis freitags zwischen 7 und 19 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags (außer 1. Januar) zwischen 8 und 13 Uhr ist das Info-Telefon der Tourismus- und Verkehrszentrale für alle Fragen rund ums BildungsTicket bereit.

Verkehrsverbund Vogtland (VVV)
Info-Telefon:
03744 / 19449

Fahrplanauskunft

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wo ist das BildungsTicket gültig?

Das BildungsTicket gilt auf allen Strecken und in allen Linienverkehrsmitteln (Bus, Bahn, Straßenbahn) im gesamten Verbundraum Vogtland.

Wo kann ich das BildungsTicket beantragen?

Schüler an allgemeinbildenden Schulen beantragen das Ticket über die Schülerbeförderung des Zweckverbandes ÖPNV Vogtland (ZVV). Azubi's ohne duale Ausbildung beantragen das BildungsTicket bei den Verkehrsunternehmen im Verbundraum Vogtland.

Wie lange gilt das Abo? Verlängert es sich automatisch?

Mindestens 12 Monate. Die Verlängerung erfolgt durch eine Bestätigung der Bildungseinrichtung über die schulischen Anspruchsvoraussetzungen und die Zahlung des Fahrentgeltes. Ansonsten endet das Abo automatisch nach 12 Monaten.

Gilt das BildungsTicket auch in den Ferien?

Ja, das BildungsTicket gilt auch in den Ferien.

Kann ich mein Fahrrad mitnehmen?

Ja, je nach Platzangebot werden Fahrräder unentgeltlich befördert.

Was ist, wenn die Chipkarte verloren geht oder beschädigt wird?

Bei Verlust oder Beschädigung kann gegen eine Gebühr eine Zweitfertigung der Chipkarte ausgestellt werden. Unter folgendem Link kann eine neue Chipkarte bestellt werden: https://vogtlandauskunft.de/zweitausstellung

Bis die neue Chipkarte vorliegt, müssen für die Nutzung von Bus und Bahn anderweitige Fahrscheine gelöst werden.

Wie wird das BildungsTicket kontrolliert?

Das BildungsTicket wird als Chipkarte ausgegeben und darf nicht geknickt, gelocht, zugeschnitten, laminiert o.ä. werden. Die Kontrolle des BildungsTickets erfolgt elektronisch mittels Chip im Inneren der Karte. Beim Einstieg ins Fahrzeug ist die Karte dem Busfahrer vorzuzeigen bzw. an das Kontrollgerät zu halten. Während der Fahrt ist das BildungsTicket bei einer Kontrolle dem Personal vorzuzeigen.

Was ist bei Umzug oder Schulwechsel zu beachten?

Ein Umzug oder Schulwechsel des Schülers ist umgehend in der Schülerbeförderung anzuzeigen. Azubi's ohne duale Ausbildung wenden sich hierfür an ihr Verkehrsunternehmen bei dem sie ihr BildungsTicket beantragt haben.

Kann ich die Chipkarte in meiner Handyhülle aufbewahren?

Ja, das BildungsTicket kann in der Handyhülle aufbewahrt werden.

Glossar

  • Auge machen – neidisch sein / neidisch kucken
  • broke – pleite
  • cruisen – durch die Gegend fahren
  • ranten – ausrasten
  • schmoof – geschmeidig